Sathya Sai Baba

SaiBaba"Ich bin gekommen, die Flamme der Liebe
in euren Herzen zu entfachen
und dafür zu sorgen, dass Ihr Licht
von Tag zu Tag heller strahlt."
 
 
Sathya Sai Baba wurde am 23. November 1926 in Puttaparthi, einem kleinen Dorf in Andra Pradesh / Südindien, geboren. Er hat sich nicht durch Askese und Meditation entwickelt, sondern wurde in aller Vollkommenheit geboren, um die Menschen zurückzuführen zu den Werten der Rechtschaffenheit, der Wahrheit, des Friedens, der Liebe und der Gewaltlosigkeit.

Nach einer normalen Schulzeit erklärte er im Alter von 14 Jahren, er sei eine Inkarnation Gottes, verließ sein Elternhaus und gründete seinen Ashram in Puttaparthi, "Prashanti Nilayam" - Ort des höchsten Friedens -, der heute zu einem großen spirituellen Zentrum geworden ist.

Sathya Sai Baba wird als Avatar, als Verkörperung des allem innewohnenden göttlichen Prinzips, von Millionen von Menschen aus der ganzen Welt verehrt. Sein Ziel ist nicht, eine neue Religion zu gründen, sondern die Einheit aller Religionen. Er gründete in ganz Indien Colleges und zahlreiche Universitäten, um sein Erziehungsprogramm zu verwirklichen. Die von Sai Baba entwickelte "Erziehung in Menschlichen Werten" breitet sich in der ganzen Welt aus.

"Das Ziel der Erziehung muß sein, hohe Ideale im Menschen zu verankern."

In der Nähe von Puttaparthi entstand das große Sathya Sai Krankenhaus, ein Planetarium, ein Museum aller Religionen, eine Universität und der Sathya Sai Airport. Praktische Anwendung findet seine Lehre unter anderem in den unzähligen Hilfsprogrammen in Indien und der ganzen Welt unter dem Leitspruch "Selbstloser Dienst am Nächsten". Zweimal am Tag gab Sai Baba Darshan. Darshan bedeutet, eine heilige Persönlichkeit, bzw. das Göttliche, in verkörperter Form zu sehen und seinen Segen und seine Gnade erfahren zu dürfen. Seine Materialisationen, vor allem die heilige Asche, Vibhuti, Heilungen und andere Wunder, bilden für viele Menschen eine Parallele zu den Wundern Jesu.

 

Erzengel Uriel zur Frage: Wer ist Sai Baba?

Er ist das Licht, das gekommen ist auf eure Erde. Immer wenn die Menschenseelen um Hilfe bitten wird gesandt Göttliches Licht. Die Zeitenwende hat begonnen und das Licht, das in euch lebt ist herabgestiegen in diese Zeit. Ihr werdet an seinen Taten seine Göttlichkeit erkennen. Alles was im Universum erfüllt ist mit Licht beugt sich vor ihm. Die Achtung allen Lichtes manifestiert sich an dem Ort seines Wirkens. Die Begrenztheit eures menschlichen Geistes kann nicht ermessen die Unendlichkeit des Lichtes, was ist um ihn. Er ist Anfang er ist Ende. Alpha und Omega. Immerwährendes Sein - neu entstanden zu der Zeit, wo diese Energie benötigt wird, um Bewußtsein zu verändern, um Neues zu gestalten. Er ist das Seiende Allumfassende Licht.

Er ist Liebe - er ist Licht - er ist Gnade."
SaiBaba2
"Löst euch von Meiner physischen Form und
sucht Meinen Lichtkörper in eurem Inneren,
denn auch er ist euer eigenes, wahres Selbst.
Das wahre Selbst war immer, ist jetzt und wird immer sein."
SaiBaba4
Unser geliebter Swami hat diese irdische menschliche Hülle verlassen. Mein Herz ist voller Trauer. Doch ich erinnere mich, als sein Bruder starb und die Menschen weinten, fragte er: "Warum weint ihr? Es gibt keinen Grund zu weinen, er ist bei mir." Obwohl wir wissen, dass der Tod nur ein Eintritt in eine andere Ebene ist, in dem wir die Begrenzungen unseres Körpers zurücklassen, ist doch das Abschiednehmen von einem geliebten Menschen immer auch Schmerz und Trauer. Ich habe Swami so viel zu verdanken. Ich glaube, wenn er mir nicht den Weg ins Leben, den Weg zu mir, gezeigt hätte, gäbe es mich heute nicht mehr - und auch nicht meine Arbeit. Alles das ist das Ergebnis einer tiefen Erfahrung, die ich in meinen Interviews mit ihm machen durfte. Ich bin unendlich geliebt, trotz all meiner Fehler und Schwächen, einfach weil ich "ich" bin. Diese Erfahrungen mit ihm haben mein ganzes Leben verändert. Swami, Gott meines Herzens, dafür danke ich dir.
 

Interviev das Radio Sai mit mir


Falls der Auszug des Mitschnitt nicht gestartet werden kann, kann er hier heruntergeladen werden